Es ist geschafft!
Nicht ganz termingerecht, aber auch nicht weit verfehlt. Ab dem 01. Mai 2019 sind Haus und Garten bereit, um mit der Welt geteilt zu werden.

Die 2,5 Hektaren sind in 3 Teile aufgeteilt:

Das Haus und Garten nehmen rund 0,5 ha für sich ein. Die Gästezimmer sind lichtdurchflutet und farblich abgestimmt eingerichtet. Jedes Zimmer hat seine kleine, private Terrasse mit Blick auf das Lavendelfeld. Der grosse Brunnen im Innenhof bringt kühle Frische und lädt zum Verweilen ein.

Das Lavendelfeld ist ca. 1,5 ha gross. 8000 Stecklinge haben dort ihren Platz gefunden und sind seit der Pflanzung im November 2017 zu grossen, kräftigen Stöcken heran gewachsen. Der Lavendel ist eine Mediterrane Sorte, die hier leider keinen speziellen Namen hat und auch keine Vermischung von 2 oder mehreren Sorten ist. Ihr Duft ist einzigartig intensiv. Die Blüten sind hellviolett. Leider verlieren die Blüten ihre Farbe beim Trocknen. Der Duft jedoch bleibt noch sehr, sehr lange erhalten. Im Juni 2019 sind wir bereit für die erste Ernte.

Die restlichen 0,5 ha sind für die Fruchtbäume, das Gemüsefeld und die kleine Yoga-Wiese reserviert. Das saisonale Gemüse wird unseren Speiseplan bereichern. Die Fruchtbäume sind so angelegt, dass wir beinahe 12 Monate lange das eigene Obst ernten können.

Die kleine Piste rund um das Grundstück ist 980 m lang. Sie ist die ideale Ausgangslage für die morgendliche Jogging-Aufwärmrunden.

Dann ist da noch Platz für Jacques und Jacquelina, die beiden Esel, die kleine Hühner-Mannschaft für das tägliche Ei und meine 3 Hunde Kricha, Leo und Victor. Zu jedem einzelnen dieser fünf treuen, liebenswerten und charakterstarken Begleitern könnte ich ein kleines Buch schreiben. Die Geschichten wie, wo und wann ich sie/er gefunden habe, würden so manchem die Tränen entlocken. Nicht zu vergessen ist auch meine treueste Begleiterin, meine Katze Bussi. Sie hat den weiten Weg mit mir im Auto nach Marrakech gemacht.

.